Israelis zu Gast – 06.05.2016

banner-de-israel

Der erste Schüleraustausch mit der Hebrew Reali School aus Haifa und damit unser 5. Deutsch-Israelischer-Jugendaustausch ist erfolgreich abgeschlossen. Nach der Hinbegegnung Ende Dezember, bei der Jugendliche unserer Schule Haifa besuchten und Heilig Abend in Jerusalem feierten, besuchten uns nun 41 Schüler und Lehrer aus der Hafenstadt am Rande Galiläas über insgesamt 8 Tage. Nach der Ankunft am 28.04. „Israelis zu Gast – 06.05.2016“ weiterlesen

Haifa 11.01.–18.01.2015

Wir, 13 Jugendliche aus Deutschland in Begleitung von zwei Lehrern und mir, reisten am 11. Januar abends in Haifa an. Herzlich wurden wir alle an der Bet Biram, unserer Partnerschule, empfangen und nach einem langen Moment der Wiedersehensfreude, wurde jeder von seinem Austauschjugendlichen in sein vorübergehendes, neues Zuhause gebracht.

Montagmorgens um 08:00 Uhr begann unsere Zeit in Israel mit „Haifa 11.01.–18.01.2015“ weiterlesen

Rostock 08.12.–14.12.2014

Für mich fing der Deutsch-Israelische Jugendaustausch fast so früh am Montagmorgen wie für die israelischen Jugendlichen an, die noch in finsterster Nacht ihre Reise antraten – denn ich sollte sie von Berlin abholen. Gespannt und ein wenig aufgeregt erwartete ich die 16 Personen am Flughafen Schönefeld, erwartete ich die kommende Woche. Ich fragte mich, ob sich die Jugendlichen verstehen würden. Ob das Programm genug durchorganisiert sei. Ob jeder neue, interessante Erfahrungen mit nach Hause nehmen könne. All das sollte ich bald herausfinden.

Nach ihrer Anreise und meinem doch ziemlich „Rostock 08.12.–14.12.2014“ weiterlesen

Dahmen 5.-23.09.2013

Mein Name ist Tatjana Tybusch ich leiste mein freiwilliges sozlales Jahr bei NiG. lch war als Campleiterin in Dahmen „Wüste und Glase“ Workcamp tätig. Das Camp fand am 05.09. bis zum 23.09.2013 mit der freundlichen Unterstützung von der Manfred-Hermsen-Stiftung, des staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt und des Naturparks Mecklenburger Schweiz statt. Die Campteilnehmer kamen aus Taiwan, Spanien, Japan, Deutschland und ltalien und haben mich bei den Alltagsangelegenheiten unterstützt wie z.B. das Kochen. Die Arbeiten fanden in der Nähe von Dahmen statt. ln der ersten Woche arbeiteten wir mit den Rangern vom Naturpark Mecklenburger Schweiz „Dahmen 5.-23.09.2013“ weiterlesen

Ravensbrück 14.-27.07.2013

Das Workcamp NiG 09 fand vom 14.07 bis zum 27.07.2013 in der Mahn-und Gedenkstätte des ehemaligen KZs Ravensbrück statt. Das Projekt zählte 10 Teilnehmer, darunter auch den Campleiter. Die Teilnehmer kamen aus unterschiedlichen Ländern, z. B. Russland, Taiwan, Italien, Frankreich.
An den ersten 2 Tagen setzten wir uns mit der Geschichte des Ortes als auch mit dem Nationalsozialismus sowie mit dem 2. Weltkrieg auseinander. Wir präsentierten verschiedene Standpunkte, wie dieses Thema in unseren Ländern, unseren Kreisen behandelt sowie erinnert wird. Wir wurden am Anfang des Projektes über das Gelände des „Ravensbrück 14.-27.07.2013“ weiterlesen

Jugendaustausch Judeida-Maker und Jena 2011

Jugendliche aus der arabischen Stadt Judeida-Maker (Israel) und dem thüringischen Jena (Deutschland) 14. Oktober – 03. November 2011

Nach harter organisatorischer Arbeit war es der Norddeutschen Jugend im internationalen Gemeinschaftsdienst aus Rostock wieder gelungen gemeinsam mit ihrem langjährigen Vereinsmitglied Michael Schurig aus Jena einen deutsch israelischen Jugendaustausch zu organisieren. 2009 konnten im Rahmen eines gemeinschaftlich organisierten Geschichtsprojektes erstmalig 3 Jenaer, 4 Berliner und 3 Röbelner einen Zeitzeugen des Holocaust in der Nähe

„Jugendaustausch Judeida-Maker und Jena 2011“ weiterlesen

International youth meeting for civil courage – 20th-29th of June 2009

This project was supposed to create awareness for and alert participants to different forms and fields in which discrimination occurs, enabling them to identify and understand discriminating instants e.g. in legislation, housing, employment and education conditions and everyday life in general. Young people from 11 countries of the Council of Europe met to develop tangible measures and actions together to deal with discriminating situations in a racist and xenophobic setting.
The main elements of the project and the methodology were:

1. Lecture about „Annual report on ECRI’s (European Commission against Racism and Intolerance) activities“, working groups about the situation of the participants countries regarding racism and xenophobia including good examples to fight against that problems. „International youth meeting for civil courage – 20th-29th of June 2009“ weiterlesen