Werde Teil des Teams als Campleiter*in

Lust, eine internationale Gruppe zu leiten? Meldet euch jetzt an als Campleiter*in für internationale Workcamps 2024 in Deutschland. Bei unserer Schulung werdet ihr auf diese Tätigkeit gut vorbereitet. Weitere Infos findet ihr hier.

Übrigens: Je früher ihr euch bewerbt, desto besser sind die Chancen, einen Campleiterplatz in eurem Wunschworkcamp zu ergattern.

Tipp für den Sommer: ein Workcamp in Norddeutschland

Ihr möchtet Menschen aus aller Welt kennen lernen und euch dabei gemeinnützig in sozialen, kulturellen oder ökologischen Bereichen engagieren?
…dann seid ihr hier goldrichtig.

Tipp: Wie wärs z.B. mit einem internationalen Workcamp in Deutschland? Hier findet ihr das Workcampprogramm für den Sommer 2024 als pdf-Broschüre und hier die Camps mit noch freien Plätzen, mit Anmeldelink.

Die Teilnahme an Workcamps in Deutschland ist für Teilnehmer*innen mit Wohnsitz in Deutschland gratis, es fallen keine Teilnahmegebühren an.

LAGuS-Projekt 2023 „Gemeinsam sind wir besser“

Ein herzliches Dankeschön an alle Jugendlichen, die bei den Workcamps, Workshops und anderen Veranstaltungen mitgemacht haben, und an all unsere Kooperationspartner/innen, die uns unterstützt haben! Es war eine tolle Erfahrung mit euch!

Workshops/ Veranstaltungen

Wir haben 30 Workshops zusammen mit Jugendlichen und ihren Familien veranstaltet, u.a waren es Theater- und Tanz-Workshops in Rostock, Schwerin, Parchim und Altentreptow, Kunst- und Medienworkshops in Stralsund, Schwerin, Güstrow, Lohmen und Stern-Buchholz, Umwelt-Workshops in Rostock, Graal-Müritz und Teterow, ein Erste-Hilfe-Kurs der Malteser in Bergen auf Rügen, der Straze-Besuch in Greifswald und Fußball-Spiele in Rostock. „LAGuS-Projekt 2023 „Gemeinsam sind wir besser““ weiterlesen

Erfahrungsbericht 2023 Upahl-Lenzen/Teterow

Einleitung: Eingebettet in die malerische Landschaft von Lohmen, Deutschland, lud ein internationales Workcamp vom 31. Juli bis zum 13. August 2023 zur Teilnahme ein. An der ehemaligen Grundschule auf der Chausseestraße vereint dieses einzigartige Projekt leidenschaftliche Menschen aus verschiedenen Teilen der Welt – zwei aus Spanien, einer aus Italien und zwei aus Afghanistan –, um gemeinsam an bedeutenden Umweltschutzprojekten teilzunehmen, die von der Essenz des Naturerhalts durchdrungen sind. „Erfahrungsbericht 2023 Upahl-Lenzen/Teterow“ weiterlesen

21. November: Vernetzungstreffen in Rostock

Sie arbeiten in Rostock mit Geflüchteten und sind daran interessiert, die Teilhabe Geflüchteter am gesellschaftlichen Miteinander auszubauen?

Bei der Netzwerkveranstaltung treffen sich Vertreter von Unterkünften für Geflüchtete in Rostock mit Vertretern der Zivilgesellschaft mit vielfältigen Themenschwerpunkten aus dem gesamten Stadtgebiet.

Im ersten Teil des Nachmittags tauschen wir uns über bereits bestehende Aktionen und Projekte mit Geflüchteten aus. Einzelne Good-Practise-Beispiele für Projekte und praktische Lösungen zur weiteren Bekanntmachung von Angeboten werden vorgestellt.

Der Hauptteil des Vernetzungstreffens gibt Zeit und Raum für neue Vorhaben und Kooperationen. Individuelle Voraussetzungen und Potenziale gemeinsamer Vorhaben werden ausgelotet und Wege für eine erfolgreiche Zusammenarbeit entwickelt. „21. November: Vernetzungstreffen in Rostock“ weiterlesen

Umwelt-Camp 2023 aus Campleiterperspektive

Freiwilligenarbeit im NSG Upahl Lenzen

Gegen Ende August 2023 übernahm ich die Leitung eines Workcamps in Lohmen. Am Sonntag vor Beginn des Camps war ich zwar aufgeregt, was aber wahrscheinlich auch daran lag, dass mein Antritt relativ spontan geschah. Alle anderen Sorgen, Befürchtungen, Ängste oder Gedanken daran, dass etwas schief gehen könnte, wurden mir auch nach einem kurzen Gespräch abgenommen.

© Carolin Beyer / SVZ

Am Montag holte ich alle Teilnehmenden in Güstrow vom Bahnhof ab, wobei sich schon erste Probleme ergaben. Eine Teilnehmerin kam schon um 11 in Güstrow an und eine weitere verspätete sich „Umwelt-Camp 2023 aus Campleiterperspektive“ weiterlesen

Soziale Projekte von und für Jugendliche

Ganz bewußt setzt sich der NiG für mehr Vielfalt in den Projekten ein. Geflüchteten, zugewanderten und einheimischen Jugendlichen aus MV mit Förderbedarf werden die Fahrtkosten zurück erstattet. So wird eine komplett kostenlose Teilnahme an Workcamps in Deutschland ermöglicht. Dort setzen die Jugendlichen dann gemeinnützige Projekte in ehrenamtlicher Arbeit um, beispielsweise in einem Camp in Peenemünde. Alle Teilnehmer*Innen begegnen sich auf Augenhöhe und planen die Freizeit gemeinsam.

Freiwilliges Engagement – in Deutschland und weltweit

Das Workcampprogramm für 2023 ist fertig. Euch erwartet eine große Auswahl an gemeinnützigen Themenfeldern. Ihr könnt euch jeweils 2 Wochen zusammen mit anderen jungen Leuten aus der  ganzen Welt z.B. für die Umwelt, für Soziales, bei Kulturveranstaltungen, Geschichtsprojekten oder in der Wiederausbauhilfe nach Naturkatastrophen engagieren. Der Nig e.V. organisiert die Workcamps in Deutschand. Unser Programm für 2023 findet ihr hier auf deutsch und in englischer Sprache. In der Suchmaschine für Workcamps findet ihr aber auch all die Projekte unserer Partnerorganisationen in rund 40 Ländern der Erde.

In diesem Interview hört ihr das Wichtigste zusammengefasst:

„Freiwilliges Engagement – in Deutschland und weltweit“ weiterlesen

Upcycling-Workshop am 16.09.22 im IGA-Park

Wir haben noch alle Tassen im Schrank! – bis zum Upcyclingworkshop am Freitag, den 16.09.22. Dann bringen wir das Porzellan zum IGA-Park in Rostock. Beim NiG-Stand könnt ihr das Geschirr nach Herzenslust bunt bemalen und mit nach Hause nehmen. Jede/r kann mitmachen.
Ihr wollt euer eigenes Geschirr verschönern? – Kein Problem, bringt es einfach mit!
Das Ganze findet statt im Rahmen des Einwohner*innenfestes „Rostock ist bunt“. Kommt vorbei, ab 14 Uhr.
Und: wer zuerst kommt, malt zuerst 😉

Spenden gesucht: Kaffeegeschirr, Vasen, Schüsseln & Co – Ihr habt noch ein paar GeschirrSchätze im Schrank? Wir freuen uns über Spenden und kommen sie in Rostock auch gern abholen.

Geschichte erleben #Workcamp in Malchow

Last minute – Teilnehmer gesucht!

Ihr seid historisch interessiert und bei den Worten „Museum“ und „Archiv“ schlackern euch die Ohren? In diesem Camp geht es thematisch rund um das ehemalige Aussenlager des KZ Ravensbrück in Malchow. Macht mit und meldet euch hier an: Malchow (12.09. – 23.09.22). Der Freiwilligeneinsatz in dem Workcamps gewährt anschauliche Einblicke in die Geschichte der Region. Bis zu zehn Teilnehmer*innen aus aller Welt finden sich für das Projekt zusammen. Anmelden könnt ihr euch auch direkt über nig@campline.de.

Für Teilnehmer*innen mit Migrationsgeschichte, für Geflüchtete und für benachteiligte Jugendliche ist die  Teilnahme komplett gratis, dank der Förderung durch Aktion Mensch.